Erwachsene

Niemand muss heute mit schiefen Zähnen durchs Leben gehen, denn Zahnregulierungen sind in jedem Alter möglich. So haben auch viele erwachsene Patienten den Wunsch nach einem ästhetisch ansprechendem Ergebnis und streben daher eine kieferorthopädische Behandlung an. Von kleineren, rein ästhetischen Einzelzahnkorrekturen bis hin zu komplexen Behandlungen bei knöchernen Kieferfehlstellungen nach Wachstumsabschluss oder zur Therapie vor prothetischer Versorgung - die Behandlungswünsche sind vielschichtig. Wir begleiten und unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrem strahlenden Lächeln und einem funktionell und ästhetisch überzeugenden Ergebnis.


Gerne laden wir Sie zu einem ausführlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch in unsere Praxis ein. Die Kosten hierfür werden vollständig von der Krankenkasse übernommen, sodass keine Mehrkosten für Sie entstehen.

Invisalign

Die perfekte Kombination aus Ästhetik und Komfort bieten herausnehmbare Schienen (Aligner) welche eine Alternative zur Behandlung mit fester Zahnspange darstellen. Nahezu unsichtbar und diskret werden die Zähne Schritt für Schritt in die vorgesehene Position bewegt. Sie wird von Patienten mit regem Kundenkontakt besonders geschätzt, da sie bei wichtigen Terminen im beruflichen Alltag herausnehmbar ist. Die Aligner bieten eine vollwertige Behandlungsalternative bei Patienten, für die eine Therapie mittels Multibandapparatur aus ästhetischen Gründen nicht in Frage kommt. Nach Abdrucknahme in unserer Praxis wird, basierend auf einer fortschrittlichen Computertechnologie, der gewünschte Behandlungsverlauf visualisiert und geplant.

Feste Zahnspange

Brackets können wir auch bei erwachsenen Patienten einsetzen. Mit einer festen Zahnspange können Zähne in allen Richtungen gezielt bewegt werden. Mit Hilfe kleiner Brackets, die vorübergehend auf den Zähnen positioniert werden, kann jeder Zahn in die korrekte Position bewegt werden. Über Bögen und andere Extraelemente wird eine definierte Kraft auf die Zähne übertragen. Um neben unseren eigenen Ansprüchen an das Bracketsystem auch patientenindividuelle Bedürfnisse bedienen zu können, nutzen wir in unserer Praxis verschiedene Brackets aus unterschiedlichen, hochwertigen Materialien. Wir bieten als zusätzliche Leistungen besonders sanfte und zahnhartsubstanzschonende Behandlungsmethoden an. Auch ein indirektes Kleben der Brackets ist möglich, hierbei werden sie nach Positionierung auf dem Gipsmodell mittels Übertragungsschiene auf die Zahnoberflächen gesetzt. Dies ermöglicht eine noch präzisere Arbeitsweise und verkürzt Ihre Behandlungszeit beim Einsetztermin erheblich. Hier beraten wir sie individuell und finden für unsere Patienten die bestmögliche Zahnspange.

Kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationsbehandlung

Nicht alle Fehlstellungen lassen sich rein kieferorthopädisch behandeln. Das knöcherne Grundgerüst des Ober- und Unterkiefers kann nach abgeschlossenem Wachstum nicht mehr in Form und Lage beeinflusst werden. Liegt eine ausgeprägte skelettale Fehlstellung vor, hilft die Kieferchirurgie mit, das gewünschte Behandlungsergebnis zu erreichen. Schließlich soll dieses langfristig stabil, funktionell und ästhetisch ansprechend sein und spätere Beschwerden durch Überbelastung einzelner Zähne oder des Kiefergelenks sollen vermieden werden.
Bei diesen ausgeprägten Fehlstellungen empfehlen wir, nach vorausgehender ausführlicher Diagnostik, eine kieferorthopädische Kombinationsbehandlung in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Kieferchirurgen. Präoperativ korrigieren wir die Zahnstellung; anschließend bringt der Chirurg beide Kiefer zueinander in die optimale Position. Danach übernehmen wir die Feineinstellung der Zähne und betreuen Sie zusammen mit Physiotherapeuten, Osteopathen und Logopäden individuell über die gesamte Behandlungsdauer. Anders als bei einer Behandlung leichterer (Zahn-)Fehlstellungen werden bei entsprechender Indikation auch im Erwachsenenalter die Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Schlaftherapie

Wer schnarcht stört nicht nur Andere. Auch der Betroffene selbst leidet häufig unter Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und nachlassender Belastbarkeit. Durch eine ungünstige Zungenlage kommt es während des Schlafes zur Einengung der Atemwege. Die sogenannte Schlafapnoe erhöht das Risiko für Herzinfakt, Schlaganfall und andere durchaus schwerwiegende Erkrankungen. Hier arbeiten Kieferorthopäden, Schlafmediziner und HNO-Ärzte eng zusammen. In vielen Fällen können durch spezielle “Schnarcherschienen” der Unterkiefer und die Zunge in eine Position gebracht werden, die die Atemaussetzer und das Schnarchen verhindern. Diese Geräte werden individuell hergestellt.

KONTAKT

Wir sind gerne Ihr Ansprechpartner für ein gesundes Lächeln. Wenn Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten der kieferorthopädischen Behandlung informieren wollen kontaktieren Sie uns.

Was ist ein Kieferorthopäde?